Genzyme GmbH

Zur Hauptnavigation springen | Zum Inhalt springen | Zur Zweitnavigation springen |

Morbus Gaucher

Seiteninhalthalt

Rat für Patienten ohne Milz

(Zustand nach Milzentferung  = Splenektomie)

Bei bis zu 30 % aller Gaucherpatienten ist in der Vergangenheit die Milz operativ entfernt worden. Da die Milz auch eine wichtige Rolle bei der Infektabwehr spielt, haben die Gaucher-Patienten ohne Milz insbesondere gegenüber einigen Krankheitserregern eine verminderte Abwehrkraft (Immunschwäche), so dass einige Vorsichtsmaßnahmen und Impfungen empfohlen werden. Dies kann auch für die Gaucher-Patienten gelten, bei denen die Milz aufgrund einer extremen Vergrößerung nicht mehr gut genug funktioniert.

Aktuelle Impfempfehlungen

Die aktuellen Empfehlungen können unter der Internet-Seite www.rki.de nachgelesen werden. Zur Zeit werden neben den für die Allgemeinbevölkerung empfohlenen Impfungen folgende Impfungen zusäztlich empfohlen:

- Pneumokokken
- Hämophilus
- Meningokokken
- Grippe (Influenza) – unabhängig vom Alter

Diese Impfungen sollten natürlich mit dem Hausarzt besprochen werden.

Bei Patienten ohne Milz sind insbesondere bakterielle Infekte ernster als sonst zu nehmen. Die splenetomierten Patienten sollten bei Fieber und anderen Infektionszeichen sofort einen Arzt aufsuchen und im Zweifelsfall frühzeitig – auch vor bzw. ohne Nachweis des Erregers - mit Antibiotika behandelt werden.

 

Prof. Dr. Claus Niederau