Genzyme GmbH

Zur Hauptnavigation springen | Zum Inhalt springen | Zur Zweitnavigation springen |

Morbus Gaucher

Seiteninhalthalt

Schwangerschaft und Stillzeit

Enzym-Ersatztherapie während Schwangerschaft und Stillzeit

Ist der Gesundheitszustand einer Gaucher-Patientin stabil, geht man aus heutiger Sicht davon aus, dass eine Schwangerschaft nach ärztlicher Beratung möglich ist. Hierbei ist zu beachten, dass das Skelett der Mutter den Belastungen einer Schwangerschaft und Geburt standhalten, das Kind ausreichend Platz im Bauch (Leber- und Milzgröße messen lassen) haben muss und die Blutwerte stabil sein müssen. Ein guter Hämoglobinwert ist für die Sauerstoffversorgung des Kindes wichtig. Die Blutgerinnung der Mutter sollte ebenfalls in Ordnung sein. Zu Zeiten vor Enzymersatztherapie wurden während der Schwangerschaft immer wieder eine Verschlechterung der Blutwerte und Blutungsneigung sowie Verschlechterung des Knochenstatus festgestellt, die Mutter und Kind in Gefahr brachten.

Eine Schwangerschaft sollte daher zusammen mit Ihrem Gaucher-Zentrum geplant werden. Gibt dieses grünes Licht, steht einer Fortsetzung der Enzymersatztherapie mit Imiglucerase während Schwangerschaft und Stillzeit nichts im Wege. Dies bestätigt auch die Europäische Arzneimittelzulassungsbehörde (EMEA).

 

Prof. Dr. Claus Niederau