Genzyme GmbH

Zur Hauptnavigation springen | Zum Inhalt springen | Zur Zweitnavigation springen |

Morbus Gaucher

Seiteninhalthalt

Familienplanung

Kommt in einer Familie Morbus Gaucher vor, kann es für betroffene Paare schwierig werden, sich für oder gegen eigene Kinder zu entscheiden. Für die Familienplanung ist es daher wichtig zu wissen, welche Familienmitglieder von Morbus Gaucher betroffen sind oder ob sie als gesunde Überträger den Gendefekt vererben können.

Ein wichtiges Hilfsmittel um das herauszufinden, ist der medizinische Familienstammbaum. Eine genetische Beratungsstelle kann dabei helfen, im Stammbaum die erkrankten und gesunden Familienmitglieder sowie die Mitglieder, die die Krankheit lediglich übertragen, einzutragen, und auf dieser Grundlage das Vererbungsmuster der Familie zu ermitteln.

 

Prof. Dr. Claus Niederau